Geschmorter Kalbsbraten

Zutaten

  • 500 g Schalotten klein
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 Zweig Salbei
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 kg Kalbsbraten zum Schmoren; z.B. Schulter oder Hals
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 2 Esslöffel Öl
  • 2 dl Kalbsfond ersatzweise Bouillon
  • 2 dl Rotwein
  • 2 dl Portwein rot
  • 1 Bund Petersilieglattblättrig
  • 2 Esslöffel Senf

Zubereitung

Die Schalotten mit kochend heissem Wasser übergiessen und 10 Minuten ziehen lassen. Anschliessend das Wasser abgiessen, die Schalotten schälen und wenn nötig halbieren.

Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Kräuter mit einer Küchenschnur zu einem Sträusschen binden.

Den Kalbsbraten mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Mehl bestäuben. In einem Bräter das Öl kräftig erhitzen. Den Kalbsbraten darin rundum anbraten, dann herausnehmen. Im Bratensatz die Schalotten und den Knoblauch kurz andünsten. Mit Fond oder Bouillon sowie dem Rotwein und dem Portwein ablöschen und das Kräutersträusschen dazulegen. Den Braten wieder beifügen und die Sauce aufkochen.

Den Bräter zugedeckt in den auf 220 Grad vorgeheizten Ofen geben. Nach 20 Minuten Bratzeit die Ofentemperatur auf 180 Grad reduzieren. Die Kalbsschulter weiterhin zugedeckt während 90Minuten fertig schmoren, dabei den Braten regelmässig mit der Sauce übergiessen.

Die Petersilie fein hacken.

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und in Alufolie wickeln. Die Sauce nochmals kräftig aufkochen, wenn nötig leicht einkochen lassen und mit Senf, Salz und Pfeffer würzen. Zuletzt die Petersilie untermischen.